Damen - Nationalmannschaft

23.01.2012 13:55 Alter: 2 yrs

Vorrundengruppen für die Paralympics 2012 ausgelost

Von: Andreas Joneck

Auslosungsmarathon im englischen Aylesbury - Paralmypics und U22-EM Vorrundengruppen

Vor den Toren Londons fand am vergangenen Wochenende die mit Spannung erwartete Auslosung der Vorrundengruppen für die XIV. Paralympischen Spiele in diesem Jahr statt. Der Galaabend in Aylesbury bescherte den beiden qualifizierten deutschen Nationalmannschaften starke aber machbare Gegner. Gleichzeitig wurden im Rahmen dieses Auslosungsmarathons auch die Vorrundengruppen für die Junioren-Europameisterschaft im Juli in Stoke Mandeville vollzogen.

Vom 29. August bis 9. September dürfen sich beide deutsche Nationalmannschaften ihren Traum der Paralympischen Spiele erfüllen. In der North Greenwich Arena und der olympischen Basketballarena von London treffen die deutsche Herren- wie Damenauswahl dabei auf die besten Teams der Welt. Die deutschen Damen, 2008 in Peking Silbermedaillengewinnerinnen, bekommen es in ihrer Gruppe B mit den aufstrebenden Chinesinnen, dem EM-Vierten Frankreich, Weltmeister USA und dem Sieger der letzten Ausscheidungsspiele zwischen Mexiko und Südafrika zu tun. Beide letztgenannte Teams spielen in drei Playoffspielen Ende Februar bis Anfang März den letzten Teilnehmer der Damenkonkurrenz aus. „Unser Ziel muss der erste oder zweite Platz in dieser Gruppe sein“, so Bundestrainer Holger Glinicki in einer ersten Reaktion: „Positiv für den weiteren Turnierverlauf ist, dass Weltmeister USA in unser Gruppe ist und wir diesem damit im weiteren Verlauf erst einmal aus dem Weg gehen können“, so der Hamburger weiter. Als Favoriten auf Edelmetall sieht Glinicki neben seinem eigenen Team Australien, Kanada, die Niederlande und die USA an.

Auch sein Kollege bei den Herren, Bundestrainer Nicolai Zeltinger, beurteilt die Situation gelassen: „Wir nehmen es wie es kommt, alle Teams sind enorm starke Kontrahenten, da macht es wenig Sinn zu spekulieren“. Seine Mannschaft, die bei der EM in Israel einen hervorragenden zweiten Platz belegte, trifft in der Gruppe B auf Gastgeber und Europameister Großbritannien, Japan, den zweifachen Paralympics-Champion Kanada, Überraschungsteam Kolumbien und die starke polnische Auswahl. „Für mich gehören Australien, Kanada, Großbritannien und die USA zum engsten Favoritenkreis, aber auch die vielen starken europäischen Teams, wie wir es sind, können durchaus für eine Überraschung sorgen“, so Zeltinger und fügt hinzu: „Ein paralympisches Halbfinale wäre ein Traum!“.

Neben den Spielen in London findet mit den VII. Junioren-Europameisterschaften vom 7. bis 15. Juli in Stoke Mandeville ein weiteres hochklassiges Turnier in diesem Jahr auf der britischen Insel statt. Die deutsche U22-Nationalmannschaft trifft dabei in Gruppe A auf Italien, Vize-Europameister Großbritannien und die Niederlande. Die deutsche Auswahl um Bundestrainer Peter Richarz gewann bei der letzten EM 2010 die Bronzemedaille und möchte auch in diesem Jahr auf einem Podestplatz landen. „In unserer Gruppe wird unser Hauptaugenmerk auf den Briten liegen müssen, aber auch die aufstrebenden Niederländen dürfen wir nicht unterschätzen“, so Peter Richarz.

Die Auslosungen im Detail:

Paralympics, Damen-Wettbewerb

Gruppe A: Australien, Brasilien, Großbritannien, Kanada, Niederlande

Gruppe B: China, Deutschland, Frankreich, USA, Sieger aus Mexiko/Südafrika

Paralympics, Herren-Wettbewerb

Gruppe A: Australien, Italien, Spanien, Südafrika, Türkei, USA

Gruppe B: Deutschland, Großbritannien, Japan, Kanada, Kolumbien, Polen

Junioren-EM

Gruppe A: Deutschland, Großbritannien, Italien, Niederlande

Gruppe B: Frankreich, Schweden, Spanien, Türkei


Keine Kommentare

HAUPTSPONSOR

PREMIUMPARTNER
Audi

FÖRDERER

 
© 2014 DRS-Fachbereich Rollstuhlbasketball