Aktuelle Meldungen

Zweite Lehrstunde für die Herren des Team Germany

25.06.2017 - News Team Germany Herren-Nationalmannschaft Fachbereich RBB

38:69 Niederlage gegen Europameister Großbritannien

(tf) Nur einen Tag nach der bitteren Niederlage gegen die Auswahl aus der Türkei gab es für die deutsche Herren Nationalmannschaft auch gegen den amtierenden Europameister Großbritannien nichts zu holen. Im Pabellon Las Torres musste man sich am Ende mit 38:69 (12:19/15:41/28:57) erneut geschlagen geben. Bester Werfer für das Team Germany wurde Center Jan Gans mit 11 Punkten.

Dabei sollte es keine 24 Sekunden dauern, bis die deutschen Herren bereits die ersten Punkten in der eigenen Reuse kassieren mussten und sich beim Stand von 2:9 (Min 3) und 6:17 (Min 7) schnell einem zweistelligen Rückstand gegenüber sahen. Eine aggressive und aufmerksame Verteidigung der Briten und wenig Glück im Abschluss waren der entscheidende Unterschied, der sich auch im zweiten Viertel abzeichnen sollte. Die deutschen Herren wussten die sich bietenden Chancen unter dem Korb nicht zu nutzen und ernteten eine magere Punkteausbeute von lediglich drei Zählern in den zweiten zehn Minuten. Gegen die treffsicheren Briten hatten die deutschen Korbjäger erneut kein probates Mittel zu Hand, um ein wenig Parolie zu bieten. So wuchs der Rückstand bis zum Pausentee über das 14:25 (Min 15) und 14:32 (Min 17) bis auf 26 Zähler zum 15:41 an.

Auch in den zweiten zwanzig Minuten wurde die Auswahl von Nicolai Zeltinger den Briten nicht Herr. Zwar trug Center Jan Gans in dieser Phase etwas zum Punktekonto des Team Germany bei und brachte die deutschen Farben offensiv wieder etwas mehr ins Laufen, doch war dies lediglich eine kleine Ergebniskorrektur auf der Anzeigetafel. Zu viele Unachtsamkeiten und Ballverluste kosteten den deutschen Herren ihre Angriffschancen. Über das 28:57 nach drei Vierteln musste man sich nach der Niederlage gegen die Türkei am Vortag nun auch gegen Terry Bywater und Co. mit 38:69 geschlagen geben.

„Wir kommen einfach aktuell nicht an das Level heran, das Mannschaften wie die Türkei und auch Großbritannien spielen. Das müssen wir einfach so akzeptieren und auch respektieren. Uns ist in diesem Spiel aufgezeigt worden, dass wir noch viele Dinge zu lernen haben und das müssen wir in diese junge Mannschaft einbringen. Für uns steht jetzt morgen das extrem wichtige Spiel gegen Israel an, die heute auch wieder gewonnen haben. Wir müssen morgen siegen und dann sind wir im Lot“ zieht Headcoach Nicolai Zeltinger kurz nach Spielende Bilanz.

Hochball für die finale Partie der Gruppe B ist um 11 Uhr (12 Uhr MESZ) in der Arena El Galeon.

Deutschland: Jan Gans (11), Kai Möller (9), Aliaksandr Halouski (6), Christopher Huber (4), Thomas Böhme (2), Jan Haller (2), Jan Sadler (2), Matthias Güntner (2), Nico Dreimüller, Oliver Jantz, Phillip Schorp, Frank Oehme

Großbritannien: Ghazain Choudhry (15), Simon Brown (4), Kyle Marsh (2), Terence Bywater (16), George Bates (4), Harrison Brown (5), Abdullahi Abdi Jama (4), Philip Pratt (6), Gregg Warburton (2), Mark Fosbrook, Lee Manning (7), Ademola Orogbemi (4)

Spielplan der deutschen Herren Nationalmannschaft

Donnerstag, 22.Juni 2017, 16.30 Uhr (17.30 Uhr MESZ)                                     

Deutschland

Litauen

63:41

Freitag, 23.Juni 2017, 20 Uhr (21 Uhr MESZ)                                                           

Schweden

Deutschland

58:79

Samstag, 24.Juni 2017, 16.30 Uhr (17:30 Uhr MESZ)                                            

Türkei

Deutschland

87:45

Sonntag, 25.Juni 2017, 20 Uhr (21 Uhr MESZ)                                                        

Deutschland

Großbritannien

38:69

Montag, 26.Juni 2017, 11 Uhr (12 Uhr MESZ)                                                         

Israel

Deutschland

 

Kader der deutschen Herren Nationalmannschaft
(Nummer/Name/Jahrgang/Klassifizierung/Verein)

4          Phillip Schorp             1993                1.0                   Hannover United

5          Nico Dreimüller         1997                2.0                   RSV Lahn Dill

6          Matthias Güntner       1998                4.5                   Rhine River Rhinos

7          Christopher Huber     1995                1.0                   RSV Lahn Dill

8          Jan Sadler                   1993                3.0                   Hannover United

9          Kai Möller                  1991                3.0                   BG Baskets Hamburg

10        Jan Haller                   1988                2.0                   RSV Lahn Dill

11        Oliver Jantz                1998                2.0                   Hannover United

12        Aliaksandr Halouski    1987                4.5                   RSB Thuringia Bulls

13        Thomas Böhme          1991                3.0                   RSV Lahn Dill

14        Frank Oehme             1984                1.0                   BSC Rollers Zwickau

15        Jan Gans                     1987                4.0                   BSC Rollers Zwickau

Headcoach: Nicolai Zeltinger
Co-Trainer: Ralf Neumann
Co-Trainer: Paul Bowes
Teammanager: Moritz Weith
Physiotherapeut: Cornelia Freitag
Physiotherapeut: Julia Nösges
Teamarzt: Dr. Sascha Kluge
Teampsychologin: Daphni Bouzikou
Techniker und Trainer: Martin Kluck